Heute, immer mehr Unternehmer werden immer mit eBay als Vertriebspartner entzaubert. Abgesehen von der endlosen Kosten Einsetzen Gebühren über store Gebühren, wird eBay macht es schwieriger für die Hersteller, um die Zahlungsmethoden ihrer Wahl zu verwenden. Darüber hinaus werden die Verbraucher immer vorsichtig bei eBay-Anbieter für eine Reihe von Gründen.

Als Pay-per-Click-und Social-Marketing-Plattformen effizienter werden, sind viele Unternehmer zurück drehen, um Webseiten zu Marketingzwecken. Bedenken Sie, dass, wenn Sie eine eigene Website besitzen, können Sie so viele Produkte und Zahlungsmethoden setzen, wie Sie es wollen. Solange Sie genügend Bandbreite und Hosting-Raum zu kaufen, können Sie auch eine breite Palette an Werbe-Methoden.

Leider wenn Sie eBay-Shops verwenden, können Sie nicht ein Produkt im Netzwerk auf unbestimmte Zeit zu haben. Stattdessen müssen Sie teure Einsetzen Gebühren exorbitant Provisionen und Monatsspeicher Gebühren, die die aufwendigsten Website-Hosting-Paket Kosten bei weitem übertreffen zu zahlen. Hinzu kommt, dass, müssen Sie Kaufmann Werkzeuge, die nicht umfassen können die neuesten Technologien zu nutzen. Sie können auch gezwungen sein, Paypal als eine Ihrer Zahlungs-Gateways, auch wenn Sie Ihre eigenen lokalen Händler-Konto-Service wäre besser für Sie zu verwenden.

Wenn Sie Ihre eigene Website haben, können Sie auch die Vorteile der vielen verschiedenen Arten von Marketing-Tools, die auf Ebay verboten sind. Insbesondere dann, wenn Sie eine Reihe von Blogs haben, können Sie sie alle auf Ihre Website verweisen, und so bauen eine mächtige Backlink-Netzwerk. Auf der anderen Seite, wenn Sie einen eBay-Shop zu haben, ist die einzige, die wirklich profitiert von all dem backlinking eBay und Ihren Mitbewerbern. Deshalb, wenn Sie einen eBay-Shop oder erwägen die Unterzeichnung auf für ein, es wäre am besten, um für andere Marketing-Tools suchen, und verwenden eBay nur als letztes Mittel.

Share →