Würde ich nämlich bloß eine Teilkasko haben, hätte ich als Unfallverursacher ziemlich viel Bares bezahlen müssen.

Die Beratung da war äußerst zufriedenstellend. Das Team ist ziemlich zuverlässig & hat mir bei allen meiner Problemen weiter geholfen.

Die Werkstatt googlete ich selbsverständlich rasch an dem Unfallort & erfuhr, dass sie ihren persönlichen Abschleppservice offerierten, welchen ich natürlich gleich kontaktierte & der dann in kürzester Zeit auftauchte, um mein Fahrzeug mitzunehmen.

Aus reiner Neugierde guckte ich mich im Anschluss ein wenig in deren Ford Werkstatt um. Ich habe so was ja bereits seit längerem nicht mehr gesehen und wollte beobachten was alles so machbar wäre. Der Betrieb wirkte nicht, wie ich mich bisher erinnerte ein wenig unaufgeräumt & voll mit saufenden Kfz-Mechanikern sondern statt dessen äußerst fachkundig.

Alles in allem ist mein Eindruck von dem Betrieb in der Hansestadt äußerst positiv gewesen und hat mich nachträglich ganz anders bzgl. des Umstands Verkehrsunfall reflektieren lassen. Selbstverständlich möchte ich in absehbarer Zeit nicht abermals ’nen Unfall verursachen, wenn es jedoch passiert & meine Insassen unversehrt davon kommen, ist es gar nicht so schlimm, wie ich es mir immer vorgestellt hab. Der Ford sieht zumindest wieder aus wie neu & bis jetzt lief es ebenfalls im Straßenverkehr abermals sehr schön mit mir.

Ich hab vor gut drei Monaten erstmalig seit vielen Jahren einen Verkehrsunfall verursacht, welches mich breteffend ebenfalls absolut überraschend eintrat, weil ich mich eigentlich als sehr zuverlässigen und sicheren Fahrer sehe. Es ist ein doofes Malheur sowie ein Moment der Unachtsamkeit gewesen, was ich zu 100% zu verschulden habe.

Die besaßen Instrumente von welchen ich bislang nie was gesehen hatte & selbst eine Mitarbeiterzentrale für eingehende Anrufe.
Beim näheren Hinschauen fand ich heraus, dass in jenem Betrieb nicht nur Fordfahrzeuge instandgesetzt wurden, sondern ebenfalls Fahrzeuge aller anderen Automarken & auch Krafträder und Old Timer.
Ich habe sogar ein paar richtige Schmuckfahrzeuge entdeckt, an denen bestrebt herumgeschraubt wurde.

Da ich aber bereits vor einiger Zeit ’ne Kaskoversicherung abgeschlossen hatte, wurde mein Schaden von der Kfz-Versicherung bezahlt. Ich habe wirklich lange überlegt zu der Teilkasko zu wechseln, da ich wie bereits erwähnt nie irgendwelche Verkehrsunfälle verursacht habe. Jedoch freu jetzt um so mehr, dass ich mich zu keiner Zeit tatsächlich drum gekümmert hab.

Danach wurde ein Gutachten geschrieben und ich konnte mich erhlich gesagt einigermaßen locker zurücklehnen. Die Unfallschäden haben zwar heftig ausgesehen, waren aber verhältnismäßig leicht zu bereinigen.

Danach erfolgte die Preisnotierung, die meines Erachtens relativ hochpreisig war, jedoch weiterhin im Rahmen gewesen ist.

Autowerkstätten sind jetzt bereits seit langem nicht mehr bloß hierfür da, den Wagen bloß zu reparieren, hier geht noch jede Menge mehr vor & bei einem Unfallschaden wird hier sowohl mit dem Köpfchen als auch samt Werkzeugen sehr viel vorgegangen.

Danach erreichte mich als Folge der ganze stressige Kram, wovor ich immerzu Angst hatte. Mein Ford war sehr mitgennommen und so hatte ich erst einmal in die nächst gelegene Ford KFZ-Werkstatt in der Hansestadt zu fahren.

Im Verlauf meines Werkstattaufenthalts ärgerte ich mich fast die ganze Zeit lediglich darüber, wie unaufmerksam ich mich verhielt, dass mein Wagen jetzt dort rumstehen muss. Hinterher überlegte ich jedoch, dass all das sehr viel schlimmer hätte passieren können. Zumindest realisiert der Betrieb eigentlich alles was erledigt werden muss und ich muss nicht immer wieder kreuz und quer fahren um bestimmte Dokumente zu besorgen.
Wie bereits gesagt war Betreuung dort einfach toll. Die Sachverständiger wussten genau, was gemacht werden muss & haben mir geholfen, so oft es möglich war.