http://www.rollercoaster-dresden.de

Ein Großteil der der Leute assoziieren Dresden zuerst mit Kultur, Barock und Museen. Und das ist auch gar nicht falsch, denn aufgrund der prächtigen Barockbauten wie der im 2005 wiedererrichteten der Semperoper, Frauenkirche, dem Zwinger, seinen vielen Kunstsammlungen sowie Expositionen wie bspw. der „Türckischen Cammer“, dem „Grünen Gewölbe“ oder der Kunstsammlung Dresden, welche allerlei Gemälde neuen und alten Meister beherbergt ist Dresden bundesweit beliebt.

Sie lieben es zu shoppen? Gut! Die Prager Straße als Haupteinkaufsmeile in Dresdens und Flaniermeile, die den Hauptbahnhof mit dem Altmarkt verbindet, beinhaltet hunderte von Geschäften und mit der „Centrum-Galerie“ ein topmodernes Einkaufszentrum.
Am Nordende der Prager Straße, ganz in der Nähe der Frauenkirche liegt die „Altmarkt-Galerie“, das zweite Große Einkaufszentrum Dresdens mit über 150 Läden auf mehr als 40000 Quadratmeter Verkaufsfläche.

Dresden, Hauptstadt des sächsischen Freistaats, ist durch seinen über fast 530.000 Menschen die größte Großstadt des sächschischen Freistaats darüber hinaus als frühere kurfürstliche darüber hinaus danach königliche Residenz hat Sachsens größte Stadt als Hauptstadt der sächsischen Republik auf eine prächtigen Vorgeschichte hinter sich gelassen, welcher sie ihre einzigartigen Bauwerke der barocken und mediterranen Baumeisterkunst zu verdanken hat. Dresden wird nicht aufgrund des einzigartigen Landschaftsbildes oft als einer der schönsten Städte Westeuropas genannt, sondern übrigens aufgrund seiner Lage inmitten der Dresdner Weitung des Elbtales darüber hinaus Nachbarschaft zum Osterzgebirge.

Als Sächsische Schweiz wird der in Deutschland liegende Part des Elbsandsteingebirges genannt, der speziell aufgrund der herausstechenden Felsformationen besticht. Innerhalb der Sächschischen Schweiz existieren darüber hinaus auch eine Reihe von alten Burganlagen wie beispielsweise die Burg oder die Ruine der Bastei, die es sich wegen einer atemberaubenden Aussicht über das Elbtal zu sehen lohnt. Wer auf der Suche nach dem ultimativen Adrenalinkick ist, dem werden in der Sächsischen Schweiz auch (nur an speziell ausgewiesenden, freistehenden Gipfeln) über 1000 Klettermöglichkeiten geboten.

Der Besucher, der mit Kunst und Kultur gar nichts am Hut hat, muss in Dresden auch nicht zu kurz kommen, denn die der Stadtteil Dresden-Neustadt bietet als Party- und Kneipenviertel für jeden Typen die perfekte Veranstaltung: elektronische House, Rock, Black, Pop, Volksmusik in verschiedensten Veranstaltungsorten; von früheren Fabriken bis zu alten Gemäuern; getanzt wird überall.
Aber es muss nicht immer laut sein, weil: getreu der neuen Kampagne welche Dresden für junges Publikum begeistern soll,lässt sich auch lässig an einer der vielen Strandbars in den wärmeren Jahreszeiten entspannen. Wer mit seinem Partner etwas besonders romantisches erleben möchte, kommt nach Dresden zu den „Filmnächten am Elbufer“ im Sommer wobei mitten auf den Elbwiesen gegenüber der historischen Altstadt Filmklassiker und aktuelle Filme gespielt werden.

Trotz der Tatsache, dass Dresden als elftgrößte Stadt der Bundesrepublik vermuten könnte, es sei nicht einfach, sich dort zu zurechtzufinden wird man schnell feststellen, dass ringsum anzutreffende Stadtpläne, die netten Mitmenschen sowie das eng gestrickte öffentliche Verkehrsnetz des Verkehrsverbund Obererlbe (VVO) einem die Mobilität auf dem Trip in die sächsische Landeshauptstadt – auch ohne den Geldbeutel zu belasten – erheblich verbessern.
Mit öffentlichen Verkehrsmitteln lässt sich sogar bis in die Sächsische Schweit befördert werden, wo Naturlieber und leidenschaftliche Kletterer voll auf ihre Kosten kommen.

Tagged with →  
Share →