Es gibt ohne Zweifel eine Menge rundum die Hansestadt Hamburg zu entdecken. Das Spektrum ist bombastisch und sowohl für Hamburger als auch Touristen ist garantiert für jeden etwas dabei.
Als Hamburger sind besonders ein wenig ruhigere Ausflugsziele in Stadtnähe essentiell, da jedermann der Stadthektik von Zeit zu Zeit mal entfliehen muss.

Für Hamburger ist deshalb die Elbe und all die Parks von hoher Bedeutung, weil jene zum Teil wirklich ruhig gelegen sind aber nicht weit außerhalb von der Stadtmitte entfernt sind.
In diesem Text werden einige Möglichkeiten für Ausflüge in Hamburg beschrieben, welche ebenso wie Menschen von außerhalb als auch für Menschen aus Hamburg der perfekte Ort sind um sich zurück zu ziehen ohne weit weg vom Herzen der Innenstadt zu sein.

Für viele Hamburger und Touristen ist der Besuch am Elbstrand ein Idealer Platz um ein Sommerurlaubsfeeling zu bekommen und echte Entspannung zu erleben. Am nächsten an der Innenstadt liegt der Övelgönner Elbstrand, der ideal mithilfe des HVV Schiffes erreichbar ist. Hier wird es im Sommer und bei anderen sonnigen Tagen allerdings so überfüllt, dass man denkt man wäre auf Ibiza und die Ruhe rückt dann rasch Abseits.
Es ist allerdings bei weitem nicht der einzige Strand in Hamburg. Nur ein bischen weiter außerhalb sind doe traumhaften Viertel Rissen und Blankenese. Sie haben beide einen Elbstrand, welche miteinander verbunden sind. Dort sind im Sommer viel weniger Menschen, der Fleck befindet sich im Grünen und die Ruhe ist garantiert. Etliche Bewohner führt es hier im Sommer herunter, jedoch existieren so eine Menge von Strandabschnitten hier , sodass einfach jeder ein ruhiges Fleckchen direkt am Wasser entdeckt.

Des weiteren dienen die vielen Grünflächen in der Hansestadt der perfekten Entspannung und eignen sich immer zum picknicken klassisch mit Picknickdecke und den Zutaten im Korb. Eine Parkanlage die außergewöhnlich ansehnlich ist, ist der große Jenischpark. Dieser liegt bei Klein Flottbek und Othmarschen und man hat an einer Seite sogar Elbblick. Der Park relativ groß und bietet deshalb viel zu entdecken. Auf einer riesigen Grünfläche vor einem großen weißen Haus, in dem oft Vernissages stattfinden, entspannen sich etliche Personen und haben Spaß. Wenn man allerdings ein wenig geradeaus geht kommt man auf weite Grünflächen auf denen so gut wie niemand ist und bei noch ein paar Metern mehr gelangt man an etwas Wasser aus winzigen Bachläufen. Hier gibt es definitiv viel zu sehen, allerdings auch weitläufige Flächen zur Entspannung bei entspannter Athmosphäre.

Es sind jedoch auch Ziele die mit den vorher beschriebenen nicht zu vergleichen sind bei Hamburg zu erleben. Der Wildpark Schwarze Berge ist nur zwanzig Minuten von der Hansestadt entfernt und zeigt eine Vielfalt an wilden Lebewesen in natürlicher Umgebung. Das hier ist schön für Mutter, Vater und Kind und reinigt das von der Großststadt so erhitzte Gemüt mit der guten Luft und der wunderschönen Natur. Abgesehen von ganz normalem Wild wie zum Beispiel Rehen gibt es hier auch Bisons und Bären. Alles das allerdings in sehr großen eingezäunten Bereichen in denen die Lebewesen sich eindeutig wohl fühlen. Für Hamburger ist es der ideale Platz für einen schönen Tag um der Hansestadt Hamburg und auch Menschen von woanders werden es lieben.